Wir können dich nicht mehr sehen, doch wir fühlen dich noch immer neben uns. Wir denken an dich, liebe Kira. Du fehlst uns wirklich sehr...

Allen, die mich kannten, sage ich "lebewohl"! Ich bin über die Regenbogenbrücke gegangen. Viele von Euch kannten mich, da ich fast mein ganzes Leben im Tierheim verbracht habe. Ich war das sogenannte "Tierheimmaskottchen".Nein, nein, ich war kein normaler Bewohner. Den ganzen Tag lief ich frei auf dem Gelände herum, saß bei den Mahlzeiten der Mitarbeiter in der Nähe des Tisches, von dem doch tatsächlich manchmal was herunter fiel. Es hat mir immer geschmeckt. Fast 11 Jahre bin ich geworden. Die letzten Monate jedoch waren mehr und mehr eine Qual. Die Gelenke taten mir sehr weh und auch mein Herz arbeitete nicht mehr so, wie es sollte. Alle Tabletten, die ich nehmen musste, halfen nur vorübergehend. Zum Schluss hatte ich auch Wasser in der Lunge und das Atmen machte mir große Probleme. Nun bin ich gegangen und jetzt fühle ich keinen Schmerz mehr. Seid nicht traurig, ich werde immer an Euch denken, denn alle Besucher und auch Mitarbeiter hatten immer eine streichelnde Hand für mich. Das habe ich sehr geliebt und werde es nie vergessen. 

Eure Kira

Liebe Tierfreunde,
aus gegebenem Anlass möchten wir, der Tierschutzverein Waren e.V. mit seinem Tierheim in Malchow,folgende Information geben :

"Müritzer für Tiere" ist ein Zusammenschluss, bzw. eine Initiative von Personen, die ihren Tierschutz nach eigenen Vorstellungen praktizieren.
Sie sind weder ein Teil von uns, noch arbeiten sie mit uns zusammen.
Der Tierschutzgedanke, die Verfahrensweisen, aber auch die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen weichen sehr von unseren Vorstellungen ab, sodass eine Zusammenarbeit auch nicht möglich ist.
Durch die, vom Deutschen Tierschutzbund Bonn, also unserem Dachverband ,2015 verliehene Plakette, wurde uns bestätigt, dass der Tierschutzverein Waren e.V. mit seinem Tierheim in Malchow, den tierschutzrechtlichen, mehrfachen Kontrollen, Stand gehalten hat und wir einen guten, artgerechten Tierschutz praktizieren.
Diese Plakette wurde in Mecklenburg - Vorpommern nur 3 x vergeben.
Weiter werden wir jedes Jahr durch das zuständige Veterinäramt überprüft, ob alle unsere Aktivitäten im Tierschutz gläsern, gesetzlich fundiert und artgerecht sind.
Bis zum heutigen Tage gab es bei den unangemeldeten Besuchen des Amtes keinerlei Beanstandungen.
Aufgrund der vertraglich festgehaltenen, regelmäßigen Weiterbildungen der Mitarbeiterinnen durch den Deutschen Tierschutzbund, sind alle Mitarbeiterinnen bei artgerechten und tierschutzrelevanten Aktivitäten immer auf dem neusten Stand.

Dem Vorstand des Vereines ist es wichtig, dies öffentlich klar zu stellen.
Für den gesamten Vorstand
gez.
Margret Kuhlmann
Vorstandsvorsitzende